Markenoffenes Motorradtreffen: Stuntshow-Wochenende zum zweiten Mal in Zerbst

„German Stuntdays“ vom 22. bis 24. Juli 2011 auf dem Flugplatz in Zerbst/Anhalt

[Magdeburger Kurier, 27.06.2011] Die Organisatoren der deutschlandweit einmaligen „German Stuntdays“ erfüllen ihnen den Publikumswunsch nach Wiederholung gerne und machen den Flugplatz in Zerbst/Anhalt nach der erfolgreichen Premiere im Vorjahr nun vom 22. bis 24. Juli 2011 wieder zum Austragungsort dieses markenoffenen Motorradtreffens:
Es seien Stuntfahrer aus Deutschland, Russland, Polen, Norwegen, Belgien, Italien und den Niederlanden zu Gast, so Organisator Christian Büttner. Diese lenkten nicht einfach nur ein Motorrad über den Asphalt, sondern zeigten eindrucksvoll, dass „Dynamit“ auch auf Rädern zünden könne…

Foto: agentur pres(s)tige, Magdeburg

Foto: agentur pres(s)tige, Magdeburg

Stuntfahrer aus Deutschland, Russland, Polen, Norwegen, Belgien, Italien und den Niederlanden zu Gast

Mehr als 100 Teilnehmer werden in Zerbst erwartet – diese sind Meister in Disziplinen wie „Longest Stoppie“, „Slowest Wheelie“ oder beherrschen die Schwierigkeiten des „No Limit Circle Contests“. Mit ihren Maschinen können und machen sie (fast) alles, denn die Show steht bei den „German Stuntdays“ im Vordergrund.
Die Zuschauer erwarteten verschiedene Wettbewerbe auf den eigens dafür ausgewiesenen Flächen, erklärt Büttner. So werden die Stuntbiker z.B. beim „Donut Master“ zu Gummikünstlern, wenn sie mit ihren Hinterreifen Kreise auf den Asphalt brennen und dabei eine möglichst spektakuläre Show zeigen müssen.
Neben den Vorstellungen der PS-gewaltigen Motorrad-Bolliden sollen auch Fans aller Vierräder nicht zu kurz kommen. Dieses Jahr seien auch Quads, Auto-Driftshows und sogar Drifttaxifahrten im Programm – das weitläufige Gelände des Flugplatzes mache es möglich. Ein weiterer Höhepunkt soll die „BMX-Show“ am Sonntag sei, bei der wirklich „wilde Kerle“ vor der Bühne präsentieren, was für Kunststücke ohne Motor möglich sind. Zudem gehe es auch noch in die Luft – Hubschrauberrundflüge und Flüge mit einer „Yak 52“ werden ebenfalls bei den „German Stuntdays“ angeboten.
Der Veranstalter rechnet mit 2.000 bis 3.000 Besuchern und hofft auf gutes, beständiges Wetter. Hersteller, Tuner oder Clubs können sich bei den „German Stuntdays“ präsentieren – eine telefonische Absprache ist unter 0178 611 50 85 möglich. Eröffnet wird das Zerbster „Stuntshow-Wochenende“ am Freitag, dem 22. Juli 2011, um 15 Uhr. Samstag geht es ab 11 Uhr und Sonntag ab 12 Uhr los.

Weitere Informationen zum Thema:

German-Stuntdays ®
Infopage zu den German-Stuntdays / „All nations are welcome“

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Lifestyle, Region abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.