Kulturhistorisches Museum Magdeburg bereitet sich auf große Landesausstellung vor

„Otto der Große und das Römische Reich. Kaisertum von der Antike zum Mittelalter“ vom 27. August bis zum 9. Dezember 2012.

[Magdeburger Kurier, 01.09.2011] Das Kulturhistorische Museum Magdeburg nimmt 2012 Antike und Mittelalter gemeinsam in den Blick. Vom 27. August bis zum 9. Dezember 2012 zeigt das Museum die Landesausstellung Sachsen-Anhalt „Otto der Große und das Römische Reich. Kaisertum von der Antike zum Mittelalter“:
Die Schau findet anlässlich des 1100. Geburtstages Ottos des Großen und seiner Kaiserkrönung in Rom vor 1.050 Jahren statt. Bürgermeister Dr. Rüdiger Koch zeigt sich sehr erfreut, dass 2012 wieder eine Landesausstellung in der Ottostadt Magdeburg stattfindet und sieht darin einen starken Impuls für die Stadt – Magdeburg sei inzwischen für seine großen, überregional beachteten Ausstellungen zu mittelalterlichen Themen bekannt. Diese lenkten den Blick auf den unvergleichlichen Reichtum an historischen Denkmälern im Bundesland und erschlössen diese somit für ein breites Publikum, ergänzt Dr. Jan Hofmann, Staatssekretär im Kultusministerium des Landes Sachsen-Anhalt.
Die Ausstellung soll etwa 300 qualitätsvolle und hochrangige Exponate aus international bedeutenden Museen zeigen. Erfolgreiche Vorgespräche mit vielen Leihgebern hätten bereits stattgefunden, darunter die Vatikanischen Museen und Kapitolinischen Museen sowie die Biblioteca Apostolica Vaticana in Rom, das Kunsthistorische Museum Wien, die Antikensammlung Berlin, das GRASSI Museum für Angewandte Kunst in Leipzig, das Römisch-Germanische Museum Köln und das Rheinische Landesmuseum Trier.
Erstmals behandele eine Ausstellung die Ideengeschichte des europäischen Kaisertums von Kaiser Augustus über Konstantin den Großen und Karl den Großen bis hin zu den Herrschern der Ottonen, so Prof. Dr. Matthias Puhle, Leitender Direktor der Magdeburger Museen. Begleitend zur Ausstellung werde es Sonderführungen und ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm mit Vorträgen sowie „Langen Museumsnächten“ geben. Auch die beliebte mittelalterliche Spielstadt „Megedeborch“ werde ihre Tore im Innenhof des Kulturhistorischen Museums öffnen.
Gemeinsam mit der Ottostadt Magdeburg wollen im Jubiläumsjahr 2012 die sieben Korrespondenzorte Gernrode, Halberstadt, Quedlinburg, Memleben, Merseburg, Tilleda und Wallhausen ein umfangreiches Programm mit Ausstellungen und Veranstaltungen rund um Otto den Großen anbieten. Zur Ausstellung soll ein reich bebilderter Katalog im Verlag Schnell & Steiner erscheinen. Bereits ab November 2011, zum Geburtstag Ottos des Großen, soll der Begleitband „Kaisertum im ersten Jahrtausend“ mit den Ergebnissen der wissenschaftlichen Tagung zu diesem Thema erhältlich sein.

Weitere Informationen zum Thema:

OTTO DER GROSSE
LANDESAUSSTELLUNG SACHSEN-ANHALT AUS ANLASS DES 1100. GEBURTSTAGES OTTOS DES GROSSEN / 27.September bis 9.Dezember 2012

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Region abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Kommentar zu Kulturhistorisches Museum Magdeburg bereitet sich auf große Landesausstellung vor

  1. Pingback: Kulturhistorisches Museum Magdeburg bereitet sich auf große Landesausstellung vor | Halle Saalekreis News

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.