Gebrauchte Hörgeräte aus Magdeburg helfen Kindern in Argentinien

„Gilgert – ästhetische Hörakustik“ leitet aufbereitete Geräte an argentinische Stiftung weiter

[Magedurger Kurier, 10.03.2011] Gutes Hören ist Lebensqualität – deshalb hat jeder Bundesbürger, der an sich Schwierigkeiten beim Hören oder beim Verstehen gesprochener Worte feststellt, einen gesetzlichen Anspruch auf Hörgeräte. Doch in vielen anderen Ländern der Welt gibt es selbst für hochgradig hörgeschädigte Kinder keinerlei staatliche Hilfen. Dies sei ein guter Grund, um aktiv zu werden, meint „Gilgert – ästhetische Hörakustik“. Das Unternehmen, das Fachgeschäfte in Magdeburg und Tangerhütte unterhält, sammelt seit Längerem gemeinsam mit seinen Kunden alte, noch funktionstüchtige Hörgeräte:
Stolze 65 Spendengeräte kamen 2010 zusammen, und die Mitarbeiter der Firma Gilgert bereiten diese nun fachmännisch auf. Schon bald werden die Hörgeräte argentinischen Kindern die Chance auf eine glückliche Zukunft eröffnen. Mitstreiter, die die karitative Aktion mit Hörgeräte-Spenden unterstützen möchten, sind nach wie vor von Herzen willkommen.
Sie freuten sich über jeden, der mit seinen gebrauchten und noch funktionstüchtigen Hörgeräten helfen möchte, so Hörakustiker-Meister Andreas Gilgert. Mit den 65 Geräten könnten sie zahlreichen argentinischen Kindern und Jugendlichen die Chance auf eine deutlich bessere Entwicklung sowie auf Teilhabe am sozialen Miteinander eröffnen.

Foto: Schirner

Foto: Schirner

Mit Hörgeräte-Spenden Kindern in Argentinien Zukunft schenken

In der Bundesrepublik finanziert die Krankenkasse alle sechs Jahre eine Basis-Hörgeräteversorgung, für die dann lediglich eine Zuzahlung von zehn Euro anfällt. Gebrauchte und noch funktionstüchtige Hörgeräte dürfen nach den hiesigen gesetzlichen Regelungen nicht wiederverkauft werden. Doch in Ländern wie Argentinien können diese Geräte Kindern lebenswichtige Hilfe und eine echte Perspektive bieten. In dem von Krisen geschüttelten lateinamerikanischen Land gibt es keinerlei soziale Netze und keine Hilfe für Hörgeschädigte. Leidtragende sind mittellose Familien und insbesondere Kinder, die ohne technische Hörhilfen keine Chance auf eine angemessene soziale und schulische Entwicklung haben. Doch manchen dieser Kinder kann nun durch die Spendengeräte aus Magdeburg geholfen werden.
Auch 2011 läuft das Spenden-Projekt der „Gilgert – ästhetische Hörakustik“ weiter. Wer die Spendenaktion der Firma Gilgert unterstützen möchte, kann alte, noch funktionstüchtige Hörgeräte in allen Filialen des Unternehmens abgeben:

  • 39104 Magdeburg: Domplatz 12, Tel. (0391) 544 34 79, Fax (0391) 544 34 80
  • 39110 Magdeburg: Große Diesdorfer Straße 203, Tel. (0391) 662 82 23, Fax (0391) 662 82 24
  • 39517 Tangerhütte: Bismarckstraße 23, Tel. (03935) 92 28 24

Weitere Informationen zum Thema:

gilgert ästhetische Hörakustik
Unterstützen Sie gemeinsam mit uns Kinder in Argentinien!

F.A.N.D.A
Fundacion de Ayuda al Nino con Discapacidad Auditiva

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Region abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.