Ekmagadi – Kultur im Klosterbergegarten am 4. Juni 2010 ab 18 Uhr

Konzert von „Dikanda“ als Höhepunkt

[Magdeburger Kurier, 30.05.2011] „Ekmagadi – Kultur im Klosterbergegarten“ am 4. Juni 2011 lockt Besucher mit „Dikanda“, „Pepe“, „In My Days“, „Del Mabu“, „The Old Meow“, der Big-Band der „Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg“, Theater mit „Lukast“, Kurzfilmprogramm, Lesungen, Kunst, Führungen, Wissensquiz, Schwedenschach, Turmbauspiel für Groß und Klein u.v.a. – zum vierten Mal laden Magdeburger Künstler und Kulturschaffende nun in das elbnahe Gartenparadies:
Geboten werden soll ein schöner Sommerkulturabend mit Musik, Film, Literatur, Theater, Führungen und mehr – im Park wie auch im „Gesellschaftshaus“ und in den „Gruson-
Gewächshäusern“ erleben die Besucher während des Abends gleich mehrere vielseitige Programmpunkte.

Abbildung: Kulturschutzbund Magdeburg & Kulturbüro der Landeshauptstadt Magdeburg

Abbildung: Kulturschutzbund Magdeburg & Kulturbüro der Landeshauptstadt Magdeburg

Ein schöner Sommerkulturabend mit Musik, Film, Literatur, Theater, Führungen und mehr

Höhepunkt wird das Konzert von Dikanda – mit vibrierender Lebensfreude versprüht die polnische Musikgruppe pure Emotionen und verzaubert das Publikum mit einem mitreißenden Weltmusik-Mix. Der Name „Dikanda“ stammt ursprünglich aus einer Phantasiesprache, steht aber auch in einem afrikanischen Dialekt für „Familie“ und ist nach Auffassung der Band wunderbar geeignet, das familiäre Leben, den Musikstil und die Emotionen der Gruppe auszudrücken – Freude am Singen und Spielen, Leidenschaft, Spontaneität und jede Menge Energie. 1997 in Stettin (Szczecin) gegründet, haben die Musiker einen neuen, sehr lebendigen Folklorestil geschaffen mit selbst komponierten Texten und Melodien; dabei gehe es um die Suche nach eigenen Tönen, die aus der Kraft der Volksmusik schöpften.
Im „Gesellschaftshaus“ wartet ein spannendes Kurzfilmprogramm und Theater mit der Gruppe „Lukast“, die Szenen aus „Woyzeck“, „Kabale und Liebe“ sowie „Anatol“ spielen werden. Zum Auftakt spielt die Big-Band der „Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg“. Die Gäste können sich zudem Führungen im Klosterbegergarten und in den „Gruson-Gewächshäusern“ anschließen, ihre Geschicklichkeit beim Schwedenschau und einem Turmbauspiel ausprobieren oder an einem kleinen Wissensquiz teilnehmen.

Weitere Informationen zum Thema:

EKMAGADI # Kultur im Klosterbergegarten
Magdeburg # 4. Juni 2010 # 18:00 Uhr

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Lifestyle, Region abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Kommentar zu Ekmagadi – Kultur im Klosterbergegarten am 4. Juni 2010 ab 18 Uhr

  1. janine sagt:

    die haben aber komische tücher auf dem kopf

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.