Bis 15. Januar 2012 verlängerte Bewerbungsfrist: Dolmetschen und Übersetzen für Gerichte und Behörden

Zertifikatsweiterbildung richtet sich an Dolmetscher, Übersetzer und Juristen mit Zweitsprachkompetenz

[Magdeburg Kurier, 08.12.2011] Für das weiterbildende Studienprogramm „Dolmetschen und Übersetzen für Gerichte und Behörden“ wurde die Anmeldefrist verlängert – Interessenten können ihre Bewerbungen noch bis zum 15. Januar 2012 einsenden:
Diese Zertifikatsweiterbildung richtet sich an Dolmetscher, Übersetzer und Juristen mit Zweitsprachkompetenz, die dazu qualifiziert werden, bei Gerichten und Behörden als Dolmetscher und Übersetzer arbeiten zu können. Das deutschlandweit gültige Abschlusszertifikat soll die Beeidigung durch das Kultusministerium Sachsen-Anhalt ermöglichen. Darüber hinaus dient das Programm bereits tätigen Dolmetschern und Übersetzern auch als Fortbildung.
Die notwendigen Qualifikationen, wie Dolmetsch- und Übersetzungstechniken, juristische Terminologie und relevante juristische Sachkenntnisse, werden in dem berufsbegleitenden Teilzeitstudium vermittelt. Das Programm startet im März 2012, endet mit der letzten Prüfung im Oktober 2012 und findet auf dem Hochschulcampus in Magdeburg statt. Das Programm ist gebührenpflichtig.

Weitere Informationen zum Thema:

h² Hochschule Magdeburg-Stendal
Dolmetschen und Übersetzen für Gerichte und Behörden / Anmeldung

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Region, Wirtschaft abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.