2. MAGDEBURGER PHILOSOPHIE-POETRY-SLAM: „GIBT ES DIE SEELE?“

Jetzt anmelden für das Pro- und Contra-Argumentationsduell

Das Institut für Philosophie der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg (OVGU) und das Forum Gestaltung organisieren in Kooperation mit dem Debattierclub Magdeburg und dem Magdeburger Poetry-Slam-Veranstalter „Halternativ e.V.“ am 13. November 2013 den zweiten Magdeburger Philosophie-Poetry-Slam. In zwei Wettbewerben („Bestes Debattierteam“ und „Beste/r Slammer/in“) geht es um die alte – für das Leben vor wie nach dem Tod gleichermaßen relevante – philosophische Grundsatzfrage: „Gibt es die Seele?“.
Anmeldungen/Bewerbungen zum 2. Magdeburger Philosophie-Poetry-Slam, möglichst mit einem kurzen Textauszug oder Abstract des Textes/Vortrags, sind bis spätestens 31. Oktober 2013 bei Rainer Totzke, Institut für Philosophie der OVGU, via E-Mail (rainer [dot] totzke [at] ovgu [dot] de) möglich.

Als Preise für Sieger und Zweitplatzierte winken Büchergutscheine. Zusätzlich wird von den Philosophen der Magdeburger Universität ein Jury-Preis verliehen

n Wettbewerb des Abends treten im Forum Gestaltung in der Brandenburger Straße 10, Magdeburg, zwei Teams des Magdeburger Debattierclubs bzw. von Studierenden des Instituts für Philosophie, gecoacht von ihren Dozenten, gegeneinander an und liefern sich zu dieser Frage live auf der Bühne ein Pro- und Contra-Argumentationsduell.
Der zweite Wettbewerb ist offen und findet in bekannter Slam-Format statt. Das heißt, jede/jeder kann daran teilnehmen, die/der zu der Frage „Gibt es DIE Seele?“ auf der Bühne einen eigenen Text präsentieren möchte – sei es in Form einer Story, eines argumentativen Vortrags, eines Kurzessays … Einzige Bedingung: Der Vortrag darf nicht länger als sechs Minuten sein. Anders als beim klassischen Poetry-Slam ist dabei die Verwendung von Requisiten erlaubt.
Die Moderation an diesem Abend übernehmen Rainer Totzke vom Institut für Philosophie der Uni Magdeburg und Tobias Glufke vom Halternativ e.V.

Das Publikum entscheidet am Ende per Applaus über die Gewinner beider Wettbewerbe. Als Preise für Sieger und Zweitplatzierte winken Büchergutscheine. Zusätzlich wird von den Philosophen der Magdeburger Universität ein Jury-Preis verliehen.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Region, Wettbewerb abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.