1. FC Magdeburg: Neuzugänge auf verschiedenen Positionen

Insgesamt vier Akteure unterschrieben einen Vertrag an der Elbe

[Magdeburger Kurier, 05.06.2012] Mit Blick auf die Saison 2012/2013 konnte der 1. FC Magdeburg die ersten Neuverpflichtungen bekannt geben. Insgesamt vier Akteure unterschrieben einen Vertrag an der Elbe und wechseln demnach zur kommenden Saison zum Regionalligisten.
Danilo Dersewsky komplettiert das Torhüter-Duo gemeinsam mit Matthias Tischer in der kommenden Spielzeit. Der 22 Jahre alte Torwart vom Heidenauer SV unterzeichnete einen Vertrag und spielte bereits für die beiden Dresdener Vereine Dynamo und SC Borea. Die Innenverteidigung des 1. FC Magdeburg wird zukünftig durch Kevin Nennhuber vom BV Cloppenburg ergänzt. Der 24 Jahre alte gebürtige Essener kann auf bisher zehn Drittliga- sowie 14 Regionalliga- und 98 Oberligaspiele verweisen. Mit seinem bisherigen Verein konnte der 1,96 m große Spieler in der abgelaufenen Saison den Aufstieg in die Regionalliga feiern.
Für das Mittelfeld verpflichtete der 1. FC Magdeburg mit Benjamin Boltze und Patryk Podrygala zwei Spieler aus der Regionalliga Nord. Der 25 Jahre alte Benjamin Boltze wechselt vom Halleschen FC zum 1. FC Magdeburg und ist im offensiven Mittelfeld einsetzbar. Bei seinen bisherigen Stationen Chemnitzer FC, Dynamo Dresden, FC Sachsen Leipzig und HFC absolvierte der gebürtige Wurzener insgesamt 76 Oberliga- und 104 Regionalligaspiele. Mit Patryk Podrygala wechselt ein weiterer Mittelfeldspieler zum 1. Juli 2012 vom VfB Germania Halberstadt nach Magdeburg. Der gebürtige Berliner absolvierte in der abgelaufenen Rückrunde für Halberstadt insgesamt 13 Regionalligaspiele und erzielte dabei zwei Treffer. Zuvor spielte er für Türkiyemspor Berlin und durchlief die Nachwuchsstationen bei Hertha BSC Berlin.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Lifestyle, Region abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.